Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Spirituelle Sommerwanderung 2022

Das Team „Ehrenamt“ der Pfarrei Heiliger Martin Schloß Neuhaus lädt Menschen, die sich gern in der Natur bewegen, auch in diesem Jahr zu einer spirituellen Wanderung ein – diesmal zum Thema „Sehen“.

Wir treffen uns am Freitag, 26.8.2022, um 17 Uhr am Ziethenweg 109 im Mastbruch und werden – mit längeren Pausen und Zeiten der Ruhe – etwa bis 19 Uhr unterwegs sein.
Anmeldungen sind nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch 11. Friedensgebet in Schloß Neuhaus

In der Reihe der Friedensgebete findet jetzt das 11. ökumenische Friedensgebet Schloß Neuhaus am Mittwoch, 27. Juli, um 19.30 Uhr statt auf dem Marienplatz vor der Schutzmantelmadonna, die im Hinblick auf ihre Entstehung ein Friedensmahnmal ist. Das Friedensgebet liegt diesmal in der Mitte der Liboriwochet. Daran wird an diesem Abend erinnert. Gerade Libori mit seinem Hintergrund der Überwindung der Jahrhunderte alten Kriege zwischen Frankreich und Deutschland zeigt, dass Versöhnung möglich ist..

Es ergeht die herzliche Einladung der evangelischen und katholischen Kirche in Schloß Neuhaus, Sande und Sennelager. Auch in der Ferienzeit wird das Gebet fortgesetzt, wobei auch eingeladen wird, dass jede/r ganz persönlich oder in der Familie sich auch in die Gebetskette einreihen kann.

Wie geht es weiter?                                                                                                                                            Pfarrbriefbeilage (24. Juli 2022)

Sicher bewegt viele von Ihnen diese Frage im Hinblick auf die nun doch nicht neu besetzte Pfarrstelle in unserer Pfarrei. Besonders auch in Bezug auf das Gemeindeleben vor Ort. Nähere Hintergründe, zu den am vergangenen Wochenende veröffentlichen Entscheidungen, kennen wir nicht. In anschließenden, persönlichen Gesprächen mit den Verantwortlichen des Erzbistums Paderborn, haben sich dann sehr kurzfristig folgende Perspektiven ergeben:

1. Pfarrstellenbesetzung
Nachdem ich die Frage, ob ich die Leitung der Pfarrei übernehmen möchte, für mich bereits vor einiger Zeit abgewogen und entschieden hatte, trat sie nun sehr unerwartet nochmals neu an mich heran: Willst du eine Leitungsaufgabe in der Pfarrei übernehmen, in der du bisher als Pastor tätig warst? Nach vielen ermutigenden und auffordernden Rückmeldungen aus dem Pastoralteam, den Kirchengemeinden und auf Nachfrage des Personalchefs, hat am Ende die Freude auf die neue und für mich sehr reizvolle Leitungsaufgabe gesiegt. Darum habe ich mich entschieden meine Bewerbung um die Leitung der Pfarrei einzureichen. Erzbischof Hans-Josef Becker hat meine Bewerbung angenommen und mich zum 1. September 2022 zum neuen Pfarrer der Pfarrei Hl. Martin Schloß Neuhaus ernannt. Ich freue mich sehr darauf meinen Dienst – in der neuen Rolle – fortführen und die Aufgaben der kommenden Zeit mit Offenheit und Gottvertrauen angehen zu dürfen. Ich hoffe ebenso auf ein beständiges Miteinander, in gegenseitigem Vertrauen und respektvollem Austausch, wie auf die gemeinsame Entwicklung konkreter Perspektiven für das gegenwärtige und zukünftige christliche Leben hier vor Ort – in guter und bewährter ökumenischer Verbundenheit. Da diese Entscheidung sehr zeitnah getroffen worden ist, muss ein Termin für meine Einführung noch festgelegt werden.

2. Verabschiedung
Die Gespräche haben auch deutlich gemacht, dass von Seiten der Personalabteilung die Entscheidung von Pfarrer Scheiwe weiterhin bestand haben soll, ab dem 1. September 2022 als Pastor in der Innenstadt von Paderborn zu wirken und die nächsten Jahre seines aktiven priesterlichen Dienstes sich dort einzubringen. Daher bleibt der Termin für seine Verabschiedung bestehen, so dass seine übersandten Einladungen zur Verabschiedung, am Samstag, 20. August 2022, um 17 Uhr (Beginn mit der Abendmesse) in St. Joseph in Mastbruch, weiterhin gelten.

3. Herzlich willkommen!
Herzlich dürfen wir Pater Joseph Oppenmakal willkommen heißen! Er wird in den kommenden Wochen und Monaten vor allem zur Übernahme von Trauer-, Tauf- und Messfeiern zur Verfügung stehen. Pater Joseph hat von seinem Orden eine persönliche Sabbatzeit geschenkt bekommen, die er in Paderborn verbringen wird. Unser Erzbistum kennt er bereits aus seiner zehnjährigen Tätigkeit in einigen Gemeinden in unserem Erzbistum. Er selbst stellt sich uns mit folgenden Worten vor: „Ich bin Pater Joseph Oppenmakal, geboren am 25.12.1951 in Kerala, Indien. Ich war viertes Kind von sieben. Nach meiner Schulausbildung bin ich in das Priesterseminar eingetreten, um Priester zu werden. Mein Orden heißt: „Missionare von Apostel Thomas“. Meine Priesterweihe war am 31.12.1980. Nach meiner Priesterweihe war ich in Mandya Mission in Indien als Missionar tätig. Im Jahre 1992 bin ich nach Deutschland gekommen und habe 12 Jahre in der Diözese Augsburg als Pastor gearbeitet und 10 Jahre in der Diözese Paderborn. Im Jahr 2013 bin ich nach Indien zurück gegangen. Seitdem leite ich ein Internat. Dort habe ich 15 Jungen in verschiedenem Alter. Jetzt verbringe ich mein Sabbatjahr hier in Paderborn. Meine Hobbys: Reliquiensammlung und Münzen und Briefmarkensammlung.“

Ich würde mich freuen, wenn Sie Pater Joseph herzlich willkommen heißen!
Auch im Namen von Pastor Scheiwe und Pater Joseph wünsche ich Ihnen allen einen gesegneten Sonntag und eine schöne Libori-Festwoche!

Ihr Pastor Tobias Dirksmeier

Tobias Dirksmeier, Pastor
Tobias Dirksmeier, Pastor

 

Wenn Sie Zeit und Lust verspüren Pflegebedürftige zu betreuen oder pflegende Angehörige entlasten möchten, dann könnte dieser Kurs für Sie genau das Richtige sein.

Nachbarschaftshilfe zählt zu den sogenannten niedrigschwelligen Entlastungsleistungen. Dabei wird eine pflegebedürftige Person von einem anerkannten Nachbarschaftshelfer betreut und im Alltag entlastet. Ziel ist es, die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen zu sichern. Nachbarschaftshilfe gilt damit als Leistung zur Unterstützung im Alltag und diese kann in den meisten Bundesländern durch die Pflegekasse finanziert werden, wenn sie durch das Landesrecht anerkannt ist.

Beispiele und Aufgaben einer Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe ist ein Angebot zur Unterstützung im Alltag. Dieses verfolgt drei Ziele, die mit folgenden Tätigkeiten einhergehen können: Betreuung, Unterstützung im Alltag und Entlastung von pflegenden Angehörigen.

Nachbarschaftshilfe als Betreuungsangebot

Zu Betreuungsleistungen zählen beispielsweise diese Aufgaben:

  • Gespräche und Zuwendung
  • Gemeinsame Spaziergänge
  • Spiele spielen, singen, basteln
  • Begleitung bei Ausflügen
  • Leichte Bewegung wie Gymnastik
  • Gedächtnistraining bei Demenz

Nachbarschaftshilfe als Unterstützung im Alltag

Pflegebedürftige Menschen können mit Unterstützung von Nachbarschaftshelfern ihren Alltag bewältigen. Dazu gehören folgende Leistungen:

  • Hilfe im Haushalt wie Kochen, Putzen, Wäschewaschen, Einkaufen
  • Gartenarbeit
  • Unterstützung beim Organisieren des Alltags
  • Begleitung zu Arztterminen
  • Unterstützung beim Aufrechterhalten sozialer Kontakte

Nachbarschaftshilfe zur Entlastung von pflegenden Angehörigen

Nachbarschaftshilfe kann eine Form der stundenweisen Betreuung sein, mit der pflegende Angehörige ein kleines Stückchen des Pflegealltags abgeben können und so kurzzeitig entlastet werden.

Auf der anderen Seite kann Nachbarschaftshilfe auch dafür sorgen, dass sich Angehörige auf die Pflege konzentrieren können, beispielsweise dann, wenn ehrenamtliche Nachbarschaftshelfer bei der Gartenarbeit oder handwerklichen Tätigkeiten wie kleinen Reparaturen unterstützen.

Hier der Info-Flyer zum Herunterladen: PDF (Flyer Nachbarschaftshilfekurs August 2022)

Am 4. Juli 2022 hat Pastor André Aßheuer dem Erzbischof Hans-Josef Becker gegenüber seinen Verzicht auf seine künftige Pfarrstelle in Schloß Neuhaus erklärt und zugleich um ein Sabbatjahr gebeten. Erzbischof Becker hat den Stellenverzicht angenommen und dem Wunsch auf Gewährung eines Sabbatjahres entsprochen. Im Hintergrund stehen Vorwürfe verhaltensbezogener Art.

Das Erzbistum Paderborn hat die vorgeschriebenen kirchenrechtlichen Verfahren eingeleitet und die staatlichen Stellen umgehend in Kenntnis gesetzt. Bis zum Abschluss der Verfahren wurde Pastor Aßheuer mit sofortiger Wirkung die Ausübung der priesterlichen Dienste untersagt. Das schließt auch die sofortige Beendigung seines Amtes als Pfarradministrator der Pfarrei St. Maria Welver ein.
Weitergehende Informationen können aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes seitens des Erzbistums Paderborn nicht gegeben werden.

Über die daraus folgenden personellen Veränderungen wird zeitnah entschieden und dann informiert.

LOUDER THAN BEFORE – jetzt noch Tickets sichern für das Musikfestival vom 26.-28. August
Vorgeschmack am 29. Juli

In gut einem Monat ist es soweit, dann startet LOUDER THAN BEFORE – the weekend.
Vom 26.-28. August findet das Musikfestival für junge Menschen auf dem Gelände des Jugendhauses Hardehausen statt.

Im Mittelpunkt steht dabei die Musik: Nationale und internationale Acts aus den Bereichen Pop bis Elektro, HipHop bis Worship, Rock bis DJ werden die Vielfalt christlicher Popularmusik auf die Bühne und ihre Glaubens- und Lebensthemen in der Musik zum Ausdruck bringen.
Mit dabei sind in diesem Jahr neben Samuel Rösch und Jonnes (bekannt aus The Voice of Germany), DJ Faith, Adina, Solarjet aus Österreich, October Light aus Kroatien und viele weitere. Als Highlight ist eine Silent Party am Samstagabend geplant.

Dazu werden einige junge Musikerinnen und Musiker aus dem Erzbistum auf der Bühne stehen. Beim vorher ausgeschriebenen Bandcasting konnten neun Acts für einen Auftritt auf einer der Bühnen gewonnen werden.

Für echte Festivalatmosphäre sorgt neben der Übernachtung auf dem Zeltplatz (Übernachtung in den Beleghäusern wird ebenfalls möglich sein) ein abwechslungsreiches Begleitprogramm auf dem gesamten Gelände des Jugendhauses aus Sport-, Kreativangeboten, Diskussionsrunden und Workshops.
Wer indoor übernachten möchte, sollte sich zügig entscheiden, da die Plätze begrenzt sind und der Verkauf bereits in vollen Touren läuft.

Einen Vorgeschmack auf das Festival gibt es bereits am 29. Juli im Garten des Konrad-Martin-Hauses:
am Tag der Jugend auf Libori im Anschluss an den Jugendgottesdienst im Dom wird es beim Get-Together des BDKJ DV Paderborn und der Abteilung Jugend/ Junge Erwachsenen Livemusik von I Finton geben. Der Eintritt ist kostenlos, es werden keine Tickets benötigt.
Der Afro-Reggae Songwriter wird mit afrikanischem Reggae, gepaart mit Soul, Dancehall, Folk und Rap schonmal solo begeistern. Im August ist der dann mit Band bei LOUDER THAN BEFORE – the weekend dabei.

Alle wichtigen Infos, u.a. zum Ticketverkauf, Bands, Programm und Gelände sind auf der Festival-Homepage www.louderthanbefore.de zu finden.

LOUDER THAN BEFORE – the weekend richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, insbesondere auch Firmbewerber und Gefirmte, die dort gemeinsam feiern, sich begegnen, mit ihren Fragen und Themen auseinandersetzen und erleben können, was katholische Jugendarbeit im Erzbistum Paderborn zu bieten hat.

Taufen 2020 und 2021
Ab sofort können Sie die Taufschleifen für die im Jahr 2020 und 2021 getauften Kinder im zentralen Pfarrbüro in Sande abholen.
Dies gilt für die Taufen, die in Schloss Neuhaus, Mastbruch und Sande stattgefunden haben. Die Schleifen der Kinder, die in Sennelager getauft wurden,
können dort nach den Gottesdiensten abgeholt werden.

Die frühen Christen stellten Jesus (schon in den Katakomben) meist als den Guten Hirten dar, der ein Schaf behutsam auf seinen Schultern trägt. Das Gleichnis vom verlorenen Schaf ist im Gedächtnis der Jünger und der frühen Christen geblieben.
Jesus wird jedem nachgehen, der sich verirrt hat, der sich im Gestrüpp verfangen hat, in Ängsten und Trauer. Jeder gute verantwortungsbewusste Hirt wird so handeln. Die Schafe werden das wissen, haben daher Vertrauen, folgen deswegen seiner Stimme.
Was zeichnet diesen guten Hirten aus? Seine Treue- und seine Bereitschaft, sich einzusetzen – und seine Verlässlichkeit.
Das Bild vom guten Hirten drückt eine tiefe Sehnsucht aus, die Sehnsucht nach einem Gegenüber, zu dem ein Mensch absolutes Vertrauen haben kann.
Der vierte Sonntag der Osterzeit ist seit langer Zeit der sogenannte „Gute-Hirte-Sonntag“. An diesem Sonntag wird jeweils ein Abschnitt aus dem Johannesevangelium verkündet von Jesus, dem guten Hirten (im Jahr 2022 Joh 10, 27-30).

Das lateinische Wort für ‚Hirte‘ ist ‚Pastor‘. So steht an diesem Tag auch das Gebet um geistliche Berufungen im Blickpunkt. Viele denken dabei vor allem an Priester- und Ordensberufe. Ich möchte hier jedoch den Blick weiten: Jeder getaufte Christ kann ein Hirte für andere sein, ein Mensch, in dem Gottes Geist wirkt – und er oder sie kann zu einem „Seelsorger“ bzw. einer „Seelsorgerin“ für andere Menschen werden, indem er sich einsetzt für das Leben der Menschen. So hat sie oder er teil an der „Pastoral Jesu“, der gekommen ist, damit wir das Leben haben und es in Fülle haben.

Wir alle stehen in der Nachfolge Jesu, auch als Hirten.
Und jetzt lesen Sie diesen kurzen Text doch bitte nochmals von Anfang an.

DIakon Andreas Kirchner
Diakon Andreas Kirchner

Ihr/Euer Diakon Andreas Kirchner

Bald ist es soweit: die 14. Kinderwallfahrt des Erzbistums Paderborn findet am 12. Juni 2022 auf dem Schützenplatz in Paderborn statt. Wir freuen uns auf Euch!!!

,,Mit Gott in der Welt … “ das ist das Leitwort der diesjäh­rigen Kinderwallfahrt, zu der Erzbischof Hans-Josef Becker herzlich nach Pader­born einlädt. In diesem Leitwort stecken mehrere Botschaf­ten: Wir sind nicht alleine in dieser Welt, Gott liebt uns und ist uns nahe. Das ist eine große Freude!

Ablauf der 14. Kinderwallfahrt

09.15 Uhr: Beginn musikalisches Vorprogramm

10.00 Uhr: Offizielle Begrüßung
Vorstellung des Kollektenprojekts (Bonifatiuswerk)
Einstimmung auf den Gottesdienst

10.30 Uhr: Eucharistiefeier mit Erzbischof Hans-Josef Becker

12.00 Uhr: Beginn der Mittagsverpflegung
Beginn des Nachmittagsprogramms mit der Gruppe „Randale“, „Trommelzauber“, einer Live-Lesung mit den „Drei???“, der Möglichkeit zur Teilnahme an einer „Kleinen Domwallfahrt“ , kreativen Angeboten, Großspielgeräten und vielem mehr….

15.45 Uhr: Ende Nachmittagsprogramm

15.45 Uhr: Musikalisches Programm zur Vorbereitung auf Abschlussandacht

16.00 Uhr: Abschlussandacht

16.30 Uhr: Beginn Abreise

Zur Planung des Tages und zum Versand der Pilgerhefte für den Tag der Kinderwallfahrt bitten wir um eine Anmeldung zur Kinderwallfahrt bis zum 20. Mai 2022.

Anmelden können Sie sich hier. 

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen des Anmeldeverfahrens erhalten Sie hier.

An den Anfang scrollen