Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Jeder kann einem anderen Trost schenken, jeder kann einem anderen Achtsamkeit schenken, so heißt es in dem Text von Gertrud Lorenz „Ein Lichtblick sein.“

Der offene Trauertreff möchte ein Lichtblick sein für Menschen, die um einen lieben Verstorbenen trauern. Es tut gut in einem geschützten Rahmen sprechen zu können, von anderen Trauernden und ihren Erfahrungen zu hören, Impulse und kleine Rituale an die Hand zu bekommen, die für den persönlichen Trauerweg hilfreich sein können.

Was macht eine Trauerbegleitung aus?

Trauerbegleitung weiß um die Trauer:

  • Trauer braucht einen Ort
  • Trauer braucht ihre Zeit
  • Trauer kann nicht von außen zeitlich begrenzt werden
  • Rituale können entlastend sein

Trauerbegleitung handelt:

  • Sie holt den Trauernden ab, wo er steht
  • Sie gibt ihm die „Erlaubnis“ zum Trauern
  • Sie hört zu und redet mit dem Trauernden
  • Sie bringt ihn in „Bewegung“

Trauerbegleitung in der Pfarrei Hl. Martin

Wer sind wir? Was bieten wir an?

Der Trauertreff ist ein offenes Angebot, unabhängig von der jeweiligen Konfession oder Nationalität der Teilnehmer. Gabriele Merschmann, Gabriele Neisemeier, Elisabeth Jakobsmeyer und Angelika Schulte leiten im Wechsel die Treffen und sind Ansprechpartnerinnen zum Thema „Trauer“.

Die ausgebildeten Trauerbegleiterinnen geben den Gesprächsrunden einen geschützten Rahmen mit Informationen zum Verständnis von Trauer um einen verstorbenen Menschen sowie Anregungen zur Selbsthilfe auf dem Trauerweg. Die Treffen finden in der Regel an jedem ersten Donnerstag im Monat von 17 bis 18.30 Uhr im Pfarrheim Mastbruch (Mastbruchstr. 78, rechts hinter der Kirche) statt.

Jedem Besucher steht es offen, sich aktiv an den Gesprächen  zu beteiligen oder einfach nur zuzuhören und da zu sein. Die Trauernden  können dabei von den Erfahrungen der anderen  lernen und Mut und Kraft schöpfen für den Alltag. Die Teilnahme ist jederzeit möglich, unverbindlich und kostenlos. Die Besucher entscheiden selbst, wann und wie oft sie kommen möchten.

  • In den Sommermonaten bieten wir auch Trauerspaziergänge  an.
  • Eine Einzelbegleitung ist möglich, ebenso die Begleitung von Kindern und Jugendlichen.
  • Wenden Sie sich gerne  an unser Pfarrbüro (05254 2531). Die Sekretärinnen leiten Ihre Anfragen dann umgehend weiter an die Trauerbegleiterinnen.
  • Im Frühjahr und im Herbst bieten wir zudem Vortrags- und Themenabende zur Thematik Tod, Trauer und Sterben an und laden häufig Referenten dazu ein. Die Termine werden frühzeitig veröffentlicht.

Im Moment kommt es aufgrund der Corona Situation leider immer wieder zu Änderungen und Verschiebungen. Aktuelles erfahren Sie auf der Homepage der Pfarrei.

Ein Lichtblick

 

Ein Lichtblick bringt Menschen zum Aufatmen.

Jeder kann einem anderen einen Lichtblick schenken.

Du, ich, jeder.

 

Ein Lichtblick bringt Menschen zum Aufatmen.

Jeder kann einem anderen eine Freude machen.

Du, ich, jeder.

 

Ein Lichtblick bringt Menschen zum Aufatmen.

Jeder kann einem anderen zur Seite stehen.

Du, ich, jeder.

 

Ein Lichtblick bringt Menschen zum Aufatmen.

Jeder kann einem anderen Trost schenken.

Du, ich, jeder.

 

Ein Lichtblick bringt Menschen zum Aufatmen.

Jeder kann einem anderen seine Achtsamkeit schenken.

Du, ich, jeder.

 

Jeder kann für einen anderen ein Lichtblick werden.

 

Gertrud Lorenz

An den Anfang scrollen