Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Sonntag, 20. November 2022, 18:30-22:00 Uhr

Geistlicher Abend in der Adventszeit 
Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz. (Mt. 6,21)

Wie kann kann ich in meinem Leben Schätze heben?
Was tut meinem Herzen gut?
Was trägt mich?

Wir möchten Ihnen Zeit und Raum geben, um dieser Frage nachzuspüren und Anregungen für das eigene Handeln mitzunehmen.

Der Geistliche Abend bietet vielfältige Angebote und Impulse dazu. Freuen Sie sich auf ruhige Momente, Musik, inspirierende Workshops, ein kulinarisches Angebot und manches mehr …

Bildungs- und Tagungshaus Liborianum / 10 Euro inkl. Verpflegung
Infos & Anmeldung: https://www.liborianum.de/programm/l01pbra001

Bildnachweis: everst / Shutterstock.com

Freitag, 25. November 2022, 14:00 Uhr – Samstag, 26. November 2022, 13:00 Uhr 

Kirche ohne IllusionenChristentum in der Minderheit

Weihnachten 2021 sei womöglich das letzte Weihnachten gewesen, an dem es noch eine christliche Bevölkerungsmehrheit in Deutschland gegeben habe: Mit dieser Meldung wartete das Allensbach Institut im vergangenen Advent auf. Schon seit Jahrzehnten ist bekannt, dass die Anzahl der Kirchenmitglieder rapide sinkt, und Faktoren wie Kirchenskandale und die Corona-Pandemie beschleunigen den Prozess auf je eigene Weise.
Die Zukunft des Christentums in Deutschland wird zunehmend in einer Minderheitensituation bestehen. Diese Zeitansage möchten wir nicht als Verfall, sondern als Anruf annehmen, die „Zeichen der Zeit“ aufs Neue zu deuten. Dies soll zuerst in Form eines Werkstattgespräches geschehen, in dem – flankiert von wissenschaftlichen Impulsen – vor allem Menschen von ihren Erfahrungen erzählen, die bereits Kirche in Gestalt einer „kreativen Minderheit“ prägen und erleben: In Skandinavien, in den Niederlanden, in Mittel- und Ostdeutschland oder in urbanen Regionen Westdeutschlands. Zu diesem Austausch, der gemeinsame Perspektiven für eine ausführlichere pastorale und wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem Thema entwickeln soll, laden wir herzlich ein.Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und anregende Begegnungen und Diskussion.

Kosten: 75,00 EUR / 40,00 EUR (Studierende) inkl. Übernachtung und Verpflegung
Infos & Anmeldung: https://www.liborianum.de/programm/l01pbru100

Bildnachweis: Akira Hojo on Unsplash

Samstag, 26. und Sonntag, 27. November: Ewige Anbetung im Hohen Dom zu Paderborn
Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich möchte Sie im Namen des Metropolitankapitels auf die Ewige Anbetung in unserem Paderborner Dom am 1. Adventswochenende hinweisen und zum Mitbeten einladen. Wir freuen uns, wenn Sie diese Einladung in Ihren Kontexten und Kreisen weitergeben und breit streuen.
Dass die Ewige Anbetung im Dom am Beginn des Advents stattfindet, ist ein schönes Zeichen dafür, dass wir dem Herrn in dieser geprägten Zeit wachend und betend entgegengehen. All das, was mein Leben ausmacht und was mich bewegt, ja einfach mich selbst und die Menschen, die mir verbunden sind, kann ich ihm hinhalten. In der Anbetung kann sich so ein Raum eröffnen, in dem seine aufrichtende Gegenwart spürbar wird.
Das Ewige Gebet im Hohen Dom beginnt mit der Vorabendmesse des 1. Advents, am Samstag, dem 26.11.2022 um 18.00 Uhr, der unser Diözesanadministrator Msgr. Dr. Michael Bredeck vorstehen wird.
Danach beginnt eine Zeit der persönlichen Anbetung, die durch meditative Musik und Stille geprägt sein wird. Es wird die Gelegenheit geben, vor dem Allerheiligsten in Ruhe zu verweilen und ggf. eine Kerze zu entzünden. Man kann kommen und gehen, wie man möchte.
Ab 23.00 Uhr beginnt das stille nächtliche Gebet. Gerade dieses stille Gebet im nächtlichen Dom ist etwas ganz Besonderes und ich bitte Sie, auf diese Gelegenheit eigens hinzuweisen.
Ab 7.00 Uhr morgens wird das Allerheiligste reponiert und es werden die Sonntagsmessen gefeiert.
Am Nachmittag finden verschiedene gestaltete Betstunden im Hauptschiff des Domes statt. Sie schließen mit der feierlichen Abschluss-Andacht um 17.00 Uhr.
Hier nochmals der Ablauf in der Zusammenschau:
Samstag, 26.11.2022
18.00 Uhr: Festhochamt zur Eröffnung der Ewigen Anbetung
ab 19.30 Uhr: Offene Anbetung mit meditativer Musik und Stille
22.30 Uhr: Komplet
Sonntag, 27.11.2022
23.00 Uhr – 7.00 Uhr Stille Anbetung
7.00 / 8.00 / 10.00 / 11.45 Uhr: Hl. Messen
14.00 Uhr: Betstunde der Geistlichen Gemeinschaften
15.00 Uhr: Betstunde der Liboriuspfarrei
16.00 Uhr: Betstunde für die Ordensleute
17.00 Uhr: Feierlicher Abschluss
Mit freundlichen Grüßen
Dompastor Matthias Klauke

»Bleiben Sie gesund!« Resilienz im pädagogischen Alltag vom 31.01. bis 02.02.2023.
An den Tagen wird es um die eigene Gesundheit gehen, um den Umgang mit Stress, insbesondere mit Blick in Kita, OGS, Familienbildung und Kindertagespflege.
Denn hier nimmt die Arbeit mit den Kindern oft sehr viel Raum ein. Persönliche Bedürfnisse und das eigene Wohlbefinden werden schnell vergessen. Dabei sollten sich pädagogische Fachkräfte genauso gut um sich selbst kümmern wie um die Kinder. Doch wie kann das im Alltag gelingen? Was ist Resilienz? Wie kann Achtsamkeit helfen? Wo finden wir Ruhe? Kann Bewegung uns Kraft geben? Dieses Seminar gibt praktische Anregungen für den Alltag in pädagogischen Arbeitsfeldern und vermittelt Kenntnisse über Resilienz, die psychische Widerstandskraft.
Britta Bartoldus, Borchen, bietet allerlei Impulse aus der Praxis für die Praxis. Sie ist Fortbildnerin für „die gesunde Kita“, Dipl.-Sportwissenschaftlerin, Präventionstrainerin, Entspannungspädagogin, Fachkraft Psychomotorik und Ernährungsberaterin.

Kess-erziehen® – Fortbildung „Staunen. Fragen. Gott entdecken vom 9. bis 11.05.2023.
In dem Seminar werden Sie angeregt und ermutigt, mit Kindern offen zu reden über Gott und die Welt. Denn Kinder wollen ihre Welt begreifen: nicht nur wie alles funktioniert, sondern auch ‚warum‘ alles so ist wie es ist. So stellen sie den Erwachsenen unweigerlich die kleinen und großen Fragen des Lebens.
In Arbeitsfeldern wie der Gemeinde, in Kita, Grundschule und Familienbildung sind Fachkräfte deshalb oftmals herausgefordert, gemeinsam mit dem Kind Antworten zu suchen und Stellung zu beziehen. Wie kann ich die großen Fragen der Kinder ernstnehmen und sensibel begleiten? Wie trage ich dazu bei, dass Kinder ihr Leben selbstbewusst und wertorientiert gestalten? Wie unterstütze ich Kinder in der Suche nach Sinn und Religion?
Die Fortbildung ist erfahrungsbezogen und praxisorientiert. Veronika Spanke, Sprockhövel, ist Dipl. Rel.-Päd., Dipl. Theol., Bildungsreferentin, Kess-erziehen® Kursleiterin und Ausbildnerin.

Godly Play I Gott im Spiel. Biblische Geschichten erzählen
Der Kennenlerntag am 1. Juni 2023 bietet Ihnen eine Einführung in Theorie und Praxis der Methode zum Erzählen biblischer Geschichten. https://die-hegge.de/event/godly-play-gott-im-spiel-13/
Für alle, die mehr Kenntnisse und Erfahrungen sammeln möchten, erfolgt im Erzählkurs vom 5. bis 8. September 2023 die zertifizierte Ausbildung. https://die-hegge.de/event/godly-play-gott-im-spiel-14/
In den Kursen können Sie einen neuen religionspädagogischen Ansatz kennenlernen, bei dem biblische Geschichten erzählt, im Spiel dargeboten, im Gespräch ergründet und kreativ vertieft werden. So können Sie in der Gemeinde, in Kita, Schule und Familie die Welt der Bibel erlebbar machen und Gott (neu) ins Spiel bringen. Zwei erfahrene Godly Play-Fortbildnerinnen leiten die Kurse: Dr. Delia Freudenreich, Paderborn, Lehrbeauftragte im Fach Religionspädagogik an der Universität Kassel, Promotion: „Spiritualität von Kindern“ und Christiane Zimmermann-Fröb, Velbert, Pastorin, Referentin beim Förderverein Kirche mit Kindern in der Ev. Kirche im Rheinland e.V.

An den Anfang scrollen