Die Kirchenmusik ist ein wichtiger Bestandteil der Liturgie !

Kann nicht die „Königin der Instrumente“ unterschiedlichste Stimmungen erzeugen? „Jubeln“ bei Trauungen, „weinen“ bei Requien oder einfach die Gemeinde beim Gesang unterstützen.

Im unserem Pastoralen Raum spielt lebendige Kirchenmusik eine große Rolle. Das Pastorale Team mit den Musikern hat sich  als Ziel gesetzt, das neue Gotteslob in seiner ganzen Bandbreite einzuüben und zu nutzen. Viele der neuen Lieder sind bereits jetzt schon „Schlager“ und werden von der Gemeinde dankend entgegengenommen.

Eine lebendige Kirchenmusik zeichnet sich jedoch nicht nur durch den Gesang im Gottesdienst aus, sondern auch durch die Vielfalt der Musiker und Gruppen, die durch Ihren regelmäßigen Einsatz für den wahrlich „guten Ton“ sorgen.

Neben dem Dekanatsmusiker Sebastian Freitag bringen fünf weitere Organisten die Orgeln in den Kirchen des Pastoralen Raumes zum klingen:

  • Tonia Zahn (Sande)
  • Pia Piepenbreier (Sande und Sennelager)
  • Bruno Senkowski (Sennelager)
  • Marcel Eliasch (Schloss Neuhaus und Mastbruch)

Vor allem bei Familiengottesdiensten, zum Pfarrfest oder bei Gottesdiensten unter dem freien Himmel sind die Bands „Laudamus“ sowie „Kreuz und quer“ aus dem Pastoralen Raum aktiv.

Drei Kirchenchöre singen regelmäßig in den Festgottesdiensten und haben auch konzertant große Leistungen und Erfolge gebracht:

  • Kirchenchor Sande (Leitung: Uta-Maria Gennert-Stöcker)
  • Kirchenchor Schloss Neuhaus (Leitung: Ludmilla Schamei)
  • Kirchenchor Mastbruch (Leitung: Alexander Wagner)

Auch an jungen Nachwuchssängern fehlt es nicht. So ergänzen zwei Kinder – bzw. Jungendchöre durch ihr Auftreten das kirchenmusikalische Leben in der Kirche:

  • Kinder- und Jugendchor Sande (Leitung: Uta-Maria Gennert-Stöcker)

Kontakt: seb.freitag@web.de

Weitere Informationen zu den kirchenmusikalischen Angeboten im Dekanat, wie auch zur organistischen C-Kurs Ausbildung erhalten Sie auf der Homepage des Dekanates Paderborn.

Sebastian Freitag