Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 
Artikel Von Pfarrer Scheiwe

Artikel von Pfarrer Scheiwe In einem Artikel in der Publikation […] erläutert Pfarrer Peter Scheiwe den Prozess der Bildung des dem heiligen Martin von Tours gewidmeten neuen Patroziniums für die vier Kirchengemeinden des Pastoralen Raums Schloss Neuhaus.

Hier der Wortlaut:

 

In unserem Pastoralen Raum steht bald eine nicht alltägliche Entscheidung an: Welchen Namen soll unsere neue Gesamtpfarrei tragen?

Die endgültige Entscheidung darüber liegt bei unserem Erzbischof Hans-Josef Becker. Doch am Prozess der Sammlung möglicher Patronate möchte der Erzbischof möglichst viele Gemeindemitglieder beteiligen. Dazu hat er einige Kriterien benannt, die für eine Patronatswahl aus seiner Sicht zu beachten sind.

Ausdrücklich erwünscht sind gut begründete Vorschläge!

Darum möchten der Gesamtpfarrgemeinderat und die Kirchenvorstandsmitglieder mit den interessierten Gemeindemitgliedern zur Frage der Patronatsfindung ins Gespräch kommen.

Sie sind alle herzlich eingeladen zu einer Gemeindeversammlung am

Mittwoch, 20 Mai um 20.00 Uhr in das Pfarrheim in Sennelager.

Gerne können Sie sich auch über das unten stehende Kommentarfeld oder durch die in den Schriftenständen der Kirchen ausliegenden Formulare  am Verfahren beteiligen.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und begründeten Vorschläge!

Stichwort: Patron

Was ist eigentlich ein Patron? Das Lexikon gibt Auskunft, das sei ein Schutzherr. Ein Patron vertritt die Menschen, die ihn darum bitten oder die von ihm abhängig sind vor Gericht. Er ist in der Regel ein fürsorglich bemühter, einflussreicher Mann. Seit dem 4. Jahrhundert verwenden die Christen den Begriff für Märtyrer, die in ihrer Gemeinde ihr Grab haben. Petrus und Paulus werden so zu Patronen Roms. Orte, die kein Märtyrergrab aufweisen, bemühen sich um Reliquien. Daraus entsteht der Brauch, jede Gemeinde unter den Schutz (Patrozinium) eines Heiligen zu stellen und dessen Fest alljährlich besonders zu feiern.

An den Anfang scrollen