Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Hier laufen die Fäden zusammen, hier ist ein Ort für Begegnung und persönlichen Austausch, hier werden Fragen beantwortet, Sakramente angemeldet und vieles mehr: in unserem zentralen Pfarrbüro. Diese persönliche Begegnung ist aktuell zwar wieder möglich, aber lange war sie in diesem Jahr eingeschränkt. Darum auf diesem Weg ein Dank an unsere Ehrenamtlichen, verbunden mit einem sehr herzlichen Gruß und in der Vorfreude auf – hoffentlich – wieder viele persönliche Begegnungen im nächsten Jahr von unserem Team im Pfarrbüro … In Kürze mehr: Der Dank des Pastoralteams – mit unermüdlicher Unterstützung des AK Ehrenamt (!) – in diesem Jahr auch als Video-Gruße…

Liebe Eltern, Familien und Kinder,

das Kinderkirchenteam und der Taufkreis haben für die Adventszeit vier Videos aufgezeichnet. Sie stehen unter dem Thema  „Auf dem Weg nach Bethlehem“. Zu finden sind sie ab dem 1. Adventswochenende auf unserer Homepage, aber auch auf der Facebook Seite der Pfarrei. Ab Januar 2021 werden dort auch wieder regelmäßig biblische Erzähltheater – Geschichten eingestellt.

Da wir uns im Moment leider nicht in der Kinderkirche oder bei einem Taufcafé persönlich sehen können, wünschen wir auf diesem Weg allen eine schöne Adventszeit.

 

Gebet am Donnerstag „Schritt für Schritt“

Achtung Veränderung: Bisher haben sich einige Frauen zum Gebet am Donnerstag in der Ulrichskapelle getroffen.

Diese Treffen finden ab sofort online (per zoom) und wöchentlich um 19 Uhr statt.

Seit einigen Wochen treffen sich so Frauen zu anregenden Gesprächen und zum Austausch – ohne Fahrzeiten und einfach von Hause aus.

Benötigt wird ein Laptop oder Handy, eine stabile Internetverbindung und ggf. Kopfhörer sowie ein Mikrofon. Wenn Sie neugierig geworden aber unsicher mit der Technik sind, dann melden Sie sich bei Petra Scharfen, Gemeindereferentin 05254/9389563

G

Vielen Dank für die wunderschönen Fotos, die Sie uns zugeschickt haben. Wir haben daraus eine Fotocollage arbeiten lassen. Diese Collagen können in den nächsten Wochen in den Schaukästen unserer Gemeinden bewundert werden. Start sind die Schaukästen in St. Marien Sande und St. Joseph Mastbruch. Dann wandern sie nach ein paar Wochen nach St. Michael Sennelager und St. Heinrich und Kunigunde Schloß Neuhaus.

„Dieses schöne Exemplar hat unser Sohn Moritz (jetzt 7 Jahre) im Frühjahr 2020 auf dem Schulhof der Grundschule Sande gefunden. Seitdem ist dieser Stein fester Bestandteil unserer Tisch-Deko, wird oft umdekoriert, in die Hand genommen und bestaunt. Herzlichen Dank an den/die Urheber/in!“ Familie T.

„Ein echter „Findling“, gar nicht hart, sondern lädst zum Weiterdenken ein und dafür danke ich dir herzlich.“ C.

„Unsere Werke sind bereits aus April. Wir haben Sie bei Freunden und Großeltern verteilt.“

„Einige haben wir auf dem alten Schulhof am Gymnasium der damaligen Container Grundschule Bonhoeffer Heinrich verteilt.  Die Schulleitung hatte angeregt im Rahmen des Lockdowns einen Gruß der Kinder in Form der gemalten Steine an dem großen Baum auf dem Schulhof zu platzieren. “ Familie L.

„Wir haben unsere Steine im März an die Containerschule des Grundschulverbundes Bonhoeffer Heinrich gelegt…“ Liebe Grüße, Familie J.

„Die Steine sind aus der Aktion „ Sag mir wo die Steine sind“ unter unseren Eichenbaum gelegt worden!“ Fam. M.

Unsere Kinder haben auch Steine in Sande gesammelt und später dann auch selbst welche bemalt und verschenkt. Von denen, die sie gefunden haben, durften Ina, Moritz und Mattis drei Lieblingssteine behalten. Diese drei Steine zieren jetzt unsere Ablage auf der Gästetoilette (Foto) und wenn wir Besuch haben, freuen sich immer alle über die bunten Kunstwerke. Wenn Corona dann endlich hoffentlich beherrschbar ist, wandern die drei Steine in die Erinnerungsordner der Kinder als Andenken an eine ungewöhnliche Zeit. Danke für Eure tolle Idee :)“  Familie E.

„All diese „Paderstones“ Steine habe ich bei meinen Spaziergängen mit meiner alten Hundedame Flora gefunden. Am Tallesee, an den Fischteichen, an der Lippe. Immer lösten sie ein Lächeln und Freude aus. Teilweise habe ich sie nur fotografiert, teilweise haben sie einen kleinen Zwischenstopp in meinem Garten gemacht. Am Ende sind alle Steine wieder verteilt worden, damit noch viel mehr Menschen ihre Freude daran haben.“ M.

Wir durften wieder mal erfahren, dass auch kleine Gesten sehr viel bewirken und nachhaltig sein können. Wir wünschen Ihnen Gottes Segen und denken Sie daran:

„Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben,

sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Tim 1,7)

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich. Ihre K.M. und P. Sch.

Ein turbulentes Jahr liegt hinter uns. Auf viele Aktionen und Veranstaltungen mussten wir leider verzichten. Umso glücklicher sind wir, dass unsere Sternsingeraktion voraussichtlich stattfinden kann. Viele Kinder sind in Not und brauchen gerade jetzt Deine Hilfe. „Kindern Halt geben!“ – so lautet das Motto der Sternsingeraktion 2021. In diesem Jahr sammeln wir für Kinder in der Ukraine. Dort finden viele Mütter und Väter keine Arbeit und müssen ins Ausland gehen, um Geld zu verdienen. Kinder sehen ihre Eltern oft monatelang nicht. …

Erwachsenen gesucht!

Die Teams vor Ort sind auf die Unterstützung von Erwachsenen angewiesen.  Wenn Sie als Begleiter oder Helfer dabei sein möchten, dann melden Sie bitte bei den Ansprechpartnern vor Ort.

Sternsinger gesucht!

Wie Sie und Ihre Kinder die Aktion unterstützen können, finden Sie in den Einladungs- und Infoschreiben der einzelnen Gemeinden (bitte anklicken!):

St. Heinrich & Kunigunde – Schloß Neuhaus

St. Joseph – Mastbruch

St. Marien – Sande

St. Michael – Sennelager

Termine der Vortreffen

St. Michael – Sennelager: Samstag, 12. Dezember 2020 von 9.30 Uhr – 12.30 Uhr

St. Joseph – Mastbruch:  Samstag, 19. Dezember 2020 von 10 Uhr – 12 Uhr

St. Marien – Sande: Dienstag, 29. Dezember 2020 ab 15 Uhr in der Mehrzweckhalle Sande

St. Heinrich & Kunigunde – Schloß Neuhaus: Mittwoch, 30. Dezember 2020 von 16 – 18 Uhr

Aktionstage, an denen die Sternsinger in den Gemeinden unterwegs sind:

  • Samstag, 2. Januar 2021: St. Joseph – Mastbruch & St. Heinrich und Kunigunde – Schloss Neuhaus
  • Sonntag, 3. Januar 2021: St. Marien – Sande
  • Samstag, 9. Januar 2021: St. Michael – Sennelager

So werden Sie auf jeden Fall besucht! Tragen Sie sich bitte in die ausliegenden neuen Listen ein. Herzlichen Dank!

Die Listen liegen in den nächsten Wochen in den Kirchen aus. Wenn Sie sich schon in den vergangenen Jahren eingetragen haben, überprüfen Sie bitte Ihre Eintragung.

In Schloß Neuhaus möchte das Team die Listen ganz neu aktualisieren.

(Dies alles gilt nicht für Sande, dort gibt es keine Straßenlisten.)

Gestern berichtete (u. a.) der WDR von einem ganz besonderen Fund am Ort des abgerissenen Pfarrhauses in Schloß Neuhaus. Über 2.000 Jahre alte Keramikscherben aus der Eisenzeit sind dort entdeckt worden. Sie sind die ersten Anzeichen für eine Siedlung vor dem Mittelalter. Der ganze Bericht ist zu lesen unter dem folgenden Link: WDR Nachrichten.

Ehemaliges Pfarrhaus in Schloß Neuhaus
Ehemaliges Pfarrhaus in Schloß Neuhaus

Der neue Teillockdown veranlasst uns dazu,

die Pfarrheime in allen Gemeinden bis (vorläufig) Ende November

zu schließen! Bitte um Beachtung.

Diakon Pöppel stellt die Frage, warum wir überhaupt den Friedhof besuchen? Wem soll das etwas bringen? Die Toten sind doch tot, oder? Aber das Licht als Symbol weißt uns einen Weg …

An den Anfang scrollen