Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Taufen 2020 und 2021
Ab sofort können Sie die Taufschleifen für die im Jahr 2020 und 2021 getauften Kinder im zentralen Pfarrbüro in Sande abholen.
Dies gilt für die Taufen, die in Schloss Neuhaus, Mastbruch und Sande stattgefunden haben. Die Schleifen der Kinder, die in Sennelager getauft wurden,
können dort nach den Gottesdiensten abgeholt werden.

Wir laden Sie ein, in Ihrer Trauer nicht allein zu bleiben.

Der monatliche Trauertreff findet nach der Sommerpause wieder persönlich im Pfarrzentrum St. Joseph statt. 

Sommerpause ist im Juli und August. Im September wird es dann eine kleine Veranstaltung zum Thema Trauer geben, auf die wir hier und

im Pfarrbrief hinweisen werden. Einzelgespräche sind auf Wunsch auch zwischendurch möglich. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro.

 

 

Trauer ist eine natürliche Antwort auf Abschied und Verlust. Wie jeder Mensch auf seine Art lebt, so trauert auch jeder auf seine persönliche Weise. Im Trauertreff bieten wir einen Ort für Menschen an, die einen Angehörigen durch Tod verloren haben, unabhängig davon, wie lange der Verlust her ist. In einem geschützten Rahmen soll die Trauer mit all ihren Fragen und Gedanken Platz haben. Der Trauertreff ermöglicht Ihnen:

  • ihre Trauer mit anderen Menschen zu teilen
  • sich verstanden und gehört zu fühlen

Die Trauertreffen sind unverbindlich, kostenlos und nicht an eine Konfession gebunden und werden von ausgebildeten Trauerbegleiterinnen geleitet. Es ist und tut gut einander zu begegnen und auf dem Weg der Trauer einen Abschnitt miteinander unterwegs zu sein. Auch wenn Sie merken, dass in der Coronakrise Ihre Trauer wieder schlimmer geworden ist, finden Sie hier Hilfe.

Wir möchten Sie ermutigen, den Schritt zu wagen und zu kommen. Sie können frei entscheiden, wie oft Sie teilnehmen wollen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro unter der Telefonnummer: 05254 2531.

Wir brauchen Sie!

Haben Sie freie Zeit – vielleicht einmal pro Woche oder auch nur alle zwei Monate – und möchten diese mit einer sinnvollen und interessanten Tätigkeit füllen?
Die Caritas Wohnen im Erzbistum Paderborn gGmbH bietet Begleitung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Behinderung und deren Familien an. Einzelne Personen oder auch kleine Gruppen werden in ihrer Freizeit individuell begleitet, zum Beispiel auf Spaziergängen, besonderen Ausflügen oder auch mehrtätigen Gruppen-Reisen. Hierfür suchen wir verantwortungsbewusste Ehrenamtliche mit Freude an gemeinsamen Unternehmungen!

Sind Sie kreativ, sportlich oder basteln und kochen gerne? Oder sind Sie vielleicht besonders reiselustig und können sich vorstellen, eine Reise zu begleiten? Sie brauchen keine Vorerfahrung, sondern werden von uns auf Ihre neue Tätigkeit vorbereitet. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden! Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Sabine Wagner-Sieweke, Telefon: 05254-996022 oder E-Mail: s.wagner-sieweke@cww-paderborn.de

Hinweis zu den Gottesdiensten:

Nachdem die Regeln zur Eindämmung des Coronavirus in der Öffentlichkeit weitestgehend abgeschafft worden sind, werden wir in unseren Kirchen ab Christi Himmelfahrt ebenfalls alle Vorschriften in Empfehlungen umwandeln. Das gilt insbesondere für die Abstandsregeln und für die Maskenpflicht. Die Pandemie ist aber bekanntlich noch lange nicht vorbei. Darum die ganz herzliche Bitte: bleiben Sie vorsichtig und im Blick auf Ihren Nächsten auch rücksichtsvoll.

Die Bibel und ich

Jeden 2. Montag im Monat laden wir zum Bibelabend um 19.00 Uhr im Pfarrheim Mastbruch ein.
Jede/r ist herzlich willkommen.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail im Pfarrbüro an: 05254 2531;
hl-martin-schlossneuhaus@erzbistum-paderborn.de.

Termine: 09. Mai / 13. Juni

 

 

 

 

Vor 59 Jahren wurde in der damaligen Kirchenmauer von St. Heinrich & Kunigunde die Schutzmantelmadonna eingebaut und am 1. Mai 1963 eingeweiht. Nach dem Ende dieser Mauer steht sie jetzt frei unter der alten Kastanie auf dem Marienplatz. In der Karwoche und damit auch passend zum Einweihungstag konnte die Statue von ärgerlichen Bemalungen und Verschmutzungen gereinigt werden. Sie verdient Beachtung als Ort der Besinnung und des Gebetes. So finden hier auch zur Zeit die Friedensgebete statt.

Der damalige Pfarrer Josef Wittler hatte in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges im Gebet die Mutter Jesu, um Hilfe angefleht, damit die Gemeinde Neuhaus von Bomben und Zerstörung verschont bleiben möge. Zugleich legte er ein Gelübde ab: Zum Dank sollte zu Ehren der Mutter Gottes eine Schutzmantelmadonna errichtet werden. Auch wenn damals einige Gebäude geschädigt wurden: Die Gemeinde Neuhaus wurde im Wesentlichen geschont und erlebte so die Befreiung vom Naziregime. Unter der Figur steht der Satz, der zu aktuell die schreckliche Lage in der Ukraine beschreibt:

„1945 – Als die Greuel des Krieges über unser Land zogen, die Mauern unserer Städte im Hagelfeld der Bomben zerbrachen und aus tausend Wunden blutend das Volk dahinstarb, warst du Mutter unser aller Zuflucht.“

Pastor André Aßheuer

Liebe Schwestern und Brüder,

unser Erzbischof Hans-Josef Becker hat in der vergangenen Woche einen neuen Pfarrer für die Pfarrei Hl. Martin Schloß Neuhaus ernannt.

Es ist Pastor André Aßheuer, zurzeit eingesetzt als Pfarrverwalter der Pfarrei St. Maria in Welver.

Pastor Aßheuer ist 48 Jahre alt und wurde 2001 in Paderborn zum Priester geweiht. Er wird feierlich in sein neues Amt eingeführt am Sonntag, 4. September.

Wir beten für ihn und alle seine Mitarbeiter und -innen, hauptamtlich wie ehrenamtlich:

Jesus, du hast deine Freunde gelehrt, sich nicht bedienen zu lassen, sondern zu dienen. Mach unseren neuen Pfarrer André Aßheuer und alle seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen umsichtig im Handeln, freundlich im Umgang und beharrlich im Gebet. Der du in der Einheit des Heiligen Geistes mit Gott dem Vater lebst und herrschest in alle Ewigkeit.

Da mein eigener Rücktritt zum 1. Mai rechtskräftig wird, hat Erzbischof Becker mich beauftragt, den nicht vorhandenen Pfarrer vom 1. Mai bis zum 31. August 2022 als Pfarradministrator zu vertreten.

Ihr Pfarrer Peter Scheiwe

Pastor André Aßheuer
Pastor André Aßheuer

Neue Mitarbeiter*innen für die Telefonseelsorge Paderborn gesucht!

Ausbildung startet im Herbst 2022

Gesucht werden Männer und Frauen, die Interesse daran haben, Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisen beizustehen. Sie sollten Freude am Umgang mit Menschen haben, sich in fremde Lebenswelten und Lebenssituationen einfühlen können und ausreichend Zeit für dieses Engagement mitbringen. Da dieser ehrenamtliche Dienst eine gewisse Lebenserfahrung erfordert, liegt das Mindestalter für Interessent*innen bei 25 Jahren.
Die Ausbildung für dieses abwechslungsreiche, aber anspruchsvolle Ehrenamt dauert 15 Monate. Die Teilnehmenden der Gruppe gewinnen vertiefte Erfahrungen mit sich selbst und anderen Gruppenmitgliedern (Selbsterfahrung), erlernen Methoden der Gesprächsführung nach C. Rogers für Telefon und Chatberatung und erhalten Kenntnisse über Themenfelder, die für die Beratung relevant sind.
Geboten wird ein bereicherndes Ehrenamt in einer engagierten Mitarbeiterschaft!
Interessent*innen melden sich telefonisch bis zum 15. Mai 2022 unter der Telefonnummer 05251/201710 oder unter www.telefonseelsorge-paderborn.de. Hier finden sich auch weitere Informationen über die Arbeit der Telefonseelsorge.

An den Anfang scrollen