Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Für diesen Sonntag hat die UNO den Internationalen Tag der menschlichen Solidarität ausgerufen. So kurz vor Weihnachten passt dieser Tag gut, denn die Spendenaufrufe landen vermehrt in den Briefkästen, Hilfspakete wurden oder werden noch verschickt…. „Menschen haben wieder füreinander Zeit“, singen wir in einem modernen Adventslied.

Dazu passt gut das Evangelium des Sonntags. Menschliche Solidarität. Darin übt sich Maria. Nicht nur, dass ein Engel als Besucher etwas ungewöhnlich ist. Nicht nur, dass seine Botschaft eher beängstigend für die junge Frau gewesen sein muss. Nein, es wird schier unmögliches von ihr erwartet. Ein Kind von Gott. Aber dieses Kind wird der Retter sein, der Messias. Maria ist nicht begeistert. Sie fragt nach, braucht mehr Infos, mehr Gewissheit. Viel kommt da nicht mehr vom Engel. Dass sie schließlich zustimmt, ist kaum eine rationale Entscheidung. Sie speist sich aus Gottvertrauen und Tradition, aus Glaube und Solidarität für das Volk. Sie sagt ja.

Solidarität mit dem unterdrückten Volk. Vielleicht ein Beweggrund für Maria. Aus Solidarität läßt sie sich auf ein Abenteuer ein, dass sie nicht absehen kann. Weihnachten.

Wir sind auf der Zielgraden, nur noch wenige Tage. Aber genug, um auch solidarisch zu handeln. Mit Menschen, Tieren und der gesamten Schöpfung. Auf Weihnachten hin.

Ich wünsche Ihnen einen guten 4. Advent. Bleiben Sie gesund!

 

Anja Fecke, Gemeindereferentin und Behindertenseelsorgerin

 

An den Anfang scrollen