Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 
Kreuz auf dem Waldfriedhof Foto H. G. Hunstig
Kreuz auf dem Friedhof Sennelager Foto H. G. Hunstig
Kreuz auf dem ehemaligen Friedhof an der Christuskirche Foto H. G. Hunstig

Von „Jesus weint“ bis „Er ist nicht mehr hier“
In Schloß Neuhaus und Sennelager Karfreitag und Ostern wieder ökumenisch unter freiem Himmel

Die Kar- und Ostertage stehen vor der Tür. Aufgrund der guten Erfahrungen und der vielen Mitfeiernden im vergangenen Jahr, als aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen in den Kirchengebäuden eine Einladung zur „Kirche an vielen Orten“ erging, laden die Verantwortlichen und Mitwirkenden der Katholischen Pfarrei Hl. Martin und der Evangelischen Kirchengemeinde auch in diesem Jahr wieder herzlich ein, sich unter freiem Himmel ökumenisch und draußen zu Gottesdiensten zu treffen.
Karfreitag mit der Erinnerung an die Kreuzigung und den Tod des Jesus von Nazareth steht ein Foto vom alten Pestkreuz in Rom im Mittelpunkt der Betrachtung. Im Regen hat man dabei den Eindruck: Jesus weint. Ostern soll dagegen von einem Bild ausgegangen werden vom Grab des getöteten Jesus mit der Botschaft „Er ist auferstanden. Er ist nicht hier“. Bei allen Gottesdiensten wird auch an das Leiden und Sterben der Menschen in der Ukraine gedacht und für eine Beendigung des Krieges gebetet.
Mehrere Gottesdienste werden beziehungsreich auf den Friedhöfen gefeiert, wo die Verbindung zu den dort bestatteten Angehörigen bzw. Vorfahren deutlich wird.
Die Orte sind dabei an beiden Tagen in Schloß Neuhaus auf dem Waldfriedhof vor dem Hochkreuz und auf dem alten Friedhof an der Bielefelderstraße vor dem Kreuz hinter der Christuskirche sowie in Sennelager ebenfalls vor dem Kreuz auf dem Friedhof. Karfreitag findet er statt auch im Gedächtnisgarten am Haus St. Marien am Merschweg und auf dem Schulhof der Grundschule St. Josef in Mastbruch, Ostern auch vor der Rochuskapelle. Diese Freiluftgottesdienste werden gefeiert – auch bei widriger Witterung – Karfreitag alle um 15 Uhr (Die Teilnehmenden werden gebeten zur Kreuzverehrung eine Schnittblume mitzubringen.) und Ostersonntag alle um 16.30 Uhr. Karfreitag gibt es auch um 15 Uhr ein Angebot für Kinder in der Naturwerkstatt und wird wie in allen Jahren um 10 Uhr der Kreuzweg im Wilhelmsberg gegangen.

Neben diesen Freiluftgottesdiensten werden die üblichen katholischen und evangelischen Gottesdienste zu Karfreitag und Ostern auch wieder in den Pfarrkirchen gefeiert. Näheres kann den Pfarrbriefen und den Seiten www.hl-martin-schlossneuhaus.de und www.evangelische.kirchengemeinde-schlossneuhaus.de entnommen werden.

Terminübersicht für die Gottesdienste unter freiem Himmel:
Karfreitag
10.00 Uhr – Kreuzweg im Wilhelmsberg
15.00 Uhr – Waldfriedhof, Hochkreuz, Josef-Temme-Weg 30
– Hinter der Christuskirche, Hochkreuz, Bielefelderstr. 20 c
– Friedhof Sennelager, Sennelagerstraße 155
– Gedächtnisgarten St. Marien, Merschweg 1
– Grundschule St. Josef, Mastbruchstraße 77
– Angebot für Kinder, Naturwerkstatt
Ostersonntag
16.30 Uhr – Waldfriedhof, Hochkreuz, Josef-Temme-Weg 30
– Hinter der Christuskirche, Hochkreuz, Bielelderstraße 20 c
– Friedhof Sennelager, Sennelagerstraße 155
– Rochuskapelle, An der Kapelle 2

An den Anfang scrollen