Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Vielen Dank für die wunderschönen Fotos, die Sie uns zugeschickt haben. Wir haben daraus eine Fotocollage arbeiten lassen. Diese Collagen können in den nächsten Wochen in den Schaukästen unserer Gemeinden bewundert werden. Start sind die Schaukästen in St. Marien Sande und St. Joseph Mastbruch. Dann wandern sie nach ein paar Wochen nach St. Michael Sennelager und St. Heinrich und Kunigunde Schloß Neuhaus.

„Dieses schöne Exemplar hat unser Sohn Moritz (jetzt 7 Jahre) im Frühjahr 2020 auf dem Schulhof der Grundschule Sande gefunden. Seitdem ist dieser Stein fester Bestandteil unserer Tisch-Deko, wird oft umdekoriert, in die Hand genommen und bestaunt. Herzlichen Dank an den/die Urheber/in!“ Familie T.

„Ein echter „Findling“, gar nicht hart, sondern lädst zum Weiterdenken ein und dafür danke ich dir herzlich.“ C.

„Unsere Werke sind bereits aus April. Wir haben Sie bei Freunden und Großeltern verteilt.“

„Einige haben wir auf dem alten Schulhof am Gymnasium der damaligen Container Grundschule Bonhoeffer Heinrich verteilt.  Die Schulleitung hatte angeregt im Rahmen des Lockdowns einen Gruß der Kinder in Form der gemalten Steine an dem großen Baum auf dem Schulhof zu platzieren. “ Familie L.

„Wir haben unsere Steine im März an die Containerschule des Grundschulverbundes Bonhoeffer Heinrich gelegt…“ Liebe Grüße, Familie J.

„Die Steine sind aus der Aktion „ Sag mir wo die Steine sind“ unter unseren Eichenbaum gelegt worden!“ Fam. M.

Unsere Kinder haben auch Steine in Sande gesammelt und später dann auch selbst welche bemalt und verschenkt. Von denen, die sie gefunden haben, durften Ina, Moritz und Mattis drei Lieblingssteine behalten. Diese drei Steine zieren jetzt unsere Ablage auf der Gästetoilette (Foto) und wenn wir Besuch haben, freuen sich immer alle über die bunten Kunstwerke. Wenn Corona dann endlich hoffentlich beherrschbar ist, wandern die drei Steine in die Erinnerungsordner der Kinder als Andenken an eine ungewöhnliche Zeit. Danke für Eure tolle Idee :)“  Familie E.

„All diese „Paderstones“ Steine habe ich bei meinen Spaziergängen mit meiner alten Hundedame Flora gefunden. Am Tallesee, an den Fischteichen, an der Lippe. Immer lösten sie ein Lächeln und Freude aus. Teilweise habe ich sie nur fotografiert, teilweise haben sie einen kleinen Zwischenstopp in meinem Garten gemacht. Am Ende sind alle Steine wieder verteilt worden, damit noch viel mehr Menschen ihre Freude daran haben.“ M.

Wir durften wieder mal erfahren, dass auch kleine Gesten sehr viel bewirken und nachhaltig sein können. Wir wünschen Ihnen Gottes Segen und denken Sie daran:

„Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben,

sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Tim 1,7)

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich. Ihre K.M. und P. Sch.

An den Anfang scrollen