Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Konzert des Kirchenchorprojektes bietet wunderschönen Ohrenschmaus

Die zahlreichen Besucher erlebten in der Pfarrkirche Schloß Neuhaus ein Konzert, das mit Höhepunkten gespickt war.

Projektchor St. Heinrich und Kunigunde

Die Vorbereitungen für das Chorprojekt des Kirchenchores St. Heinrich und Kunigunde hatten im Februar dieses Jahres begonnen. Das Kirchenkonzert selbst wurde zudem vom Förderverein für Musik Schloß Neuhaus e.V. unterstützt.
Im Mittelpunkt stand am 16. Juni die Aufführung der „Missa Brevis“ von Théodore Salomé.
Unter der bewährt wunderbaren musikalischen Leitung von Ludmilla Schamei zeigten die Sängerinnen und Sänger eine beeindruckende Leistung in harmonischer Klangfarbe.
An frühere gelungene Chorprojekte erinnerten das klangvolle „Gloria in D“ von Vivaldi und das jubelnde „Alleluja“ aus der Missa Katharina von Jakob de Haan.
Aber auch mit ausgesuchten Werken von Mozart, Mendelssohn Bartholdy und Händel hatte der Projektchor mit der virtuosen Klavierbegleitung von Esther Kim den richtigen Ton getroffen.

Beeindruckend waren auch die Beiträge der choreigenen Solisten. Paul Husemann sang „Dank sei dir, Herr“ und verzauberte mit seiner warmen starken Bassstimme die Zuhörer.

von links Nicole Schaefer (Sopran), Monika
Witt (Alt), Paul Husemann (Bass)

Die Altistin Monika Witt und die Sopranistin Nicole Schaefer harmonierten wundervoll im mittelalterlichen Duett „Jubilate Deo“ und setzten im Zusammenspiel mit dem Chor in der „Missa Brevis“ klangvolle Höhepunkte. Besonders das von Nicole Schaefer gefühlvoll vorgetragene „O Salutaris“ berührte die Konzertbesucher.
Den Klängen aller drei Stimmen lauschte das Publikum beim Terzett „Lobe den Herrn, meine Seele“.

Die Akustik in der Kirche wurde mit guten dynamischen Eigenschaften und Zusammenspiel hervorragend ausgeschöpft und die Besucher waren begeistert. Langanhaltender Beifall war der Lohn für dieses großartige Projekt des Kirchenchores St. Heinrich und Kunigunde.

An den Anfang scrollen