Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Liebe Schwestern und Brüder,

als neues Mitglied im Pastoralteam der Pfarrei Hl. Martin möchte ich mich zunächst in aller Kürze vorstellen: Als gebürtiger Bielefelder studierte ich in den letzten Jahren in Münster und Rom Theologie und bin nun für das Erzbistum Paderborn in der Ausbildung zum Priester. Noch vor einigen Monaten hätte ich mir nicht denken können, dass diese Zeit so sehr von der Corona-Pandemie geprägt sein wird. Die Krise hat viele Probleme in der Gesellschaft und der Kirche wie ein Brennglas gebündelt und sichtbar gemacht. Vielen von uns stellt sich die Frage, wann wieder bessere Zeiten kommen und unsere Geduld wird auf die Probe gestellt. Auch das Kirchenjahr mit dem Christkönigsfest und dem beginnenden Advent nimmt spürbar die Dramatik des Wartens auf. Vielleicht kann unser Beitrag als Christen in dieser ungewissen Zeit darin bestehen, mit einer anderen Haltung zu warten: Der tschechische Priester und Autor Tomás Halík spricht davon, dass die „göttlichen Tugenden“, also Glaube, Liebe und Hoffnung in unserer Zeit Worte der Geduld und des Wartens sein können. Sie können uns auch durch dunkle Zeiten tragen und unserem Leben eine Richtung geben. Diese Tugenden sind vor allem dann wichtig, wenn die äußeren Umstände widrig sind. Wir sind eingeladen, uns täglich neu in diese Haltungen einzuüben und unsere Herzen so auf das Gute hin auszurichten. Damit ist noch keine Aussage über den Ausgang der Corona-Krise gemacht, aber wir bereiten unseren inneren Raum vor für die Ankunft Jesu Christi. Gehen wir diesen Weg gemeinsam!

Ihr Jakob Ohm

 

An den Anfang scrollen