skip to Main Content
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch

Liebe Schwestern und Brüder,

das Evangelium des Markus und des Matthäus endet mit dem so genannten Taufbefehl: „Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“

In der frisch renovierten Kirche St. Michael ist das sichtbar umgesetzt. Zu beiden Seiten des Taufsteins in der Mitte der Ellipse findet sich Fußboden der Taufbefehl: Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Dass die Taufe das zentrale Sakrament ist, entdecken wir in diesem Tagen wieder neu. Dass sie unabhängig von einem Amtsträger gültig gespendet werden kann, gehört immer mal wieder zu meinem Alltaggeschäft, wenn nämlich zumeist in der ehemaligen Sowjetunion die Kinder von den Omas zumeist geheim getauft worden sind. Die Babys von damals sind die Brautleute von heute. Sie werden nicht noch einmal getauft!

Peter Scheiwe, Pfarrer

Peter Scheiwe, Pfarrer

Rund um den Altar steht das Versprechen Jesu, “Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt.“ In jeder Eucharistiefeier macht der Herr sein Versprechen auf besonders dichte Weise wahr.

Der Ort der Wortverkündigung, das Ambo liegt am Ausgang der Kirche und ist markiert mit dem Satz „Geht hinaus in die ganze Welt und verkündigt das Evangelium allen Geschöpfen.“ Wenn wir das alle(!) wörtlich nehmen, ist der weitere Aufbau des Reiches Gottes in Hl. Martin Schloß Neuhaus gesichert.

Ihnen allen einen guten Sonntag

Ihr Pastor Peter Scheiwe

 

Back To Top