Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Die Welt ist voll von seltsamen Gedenk-Tagen. Allein der September weist einige Kuriositäten auf: der Tag des Friedhofs, der Welt-Tollwuttag, der Hobbit-Tag und der Welttourismus-Tag  …… die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Die meisten dieser Tage gehen spurlos an uns vorbei, kaum einer weiß von ihnen.

Und trotzdem gibt es sie. Diese Tage wollen an geschichtliche Daten erinnern, an Errungenschaften der Medizin oder Kultur.

Mich erinnern diese Tage sehr an den Heiligenkalender. Jedem Tag ist (mindestens) ein Heiliger zugeordnet. Manche sind bekannt, manche unbekannt. Im September sind es z.B. Papst Gregor der Große, Hildegard von Bingen und Nikolaus von der Flüe. Es sind allesamt interessante Persönlichkeiten. Sich mit ihrem Leben zu beschäftigen, die Geschichten, Legenden und Berichte zu lesen kann richtig

Anja Fecke,
Gemeindereferentin / Behindertenseelsorgerin
a.fecke@cww-paderborn.de
0160 897 22 37

spannend sein. Was aber das spannendste ist: sie alle berufen sich auf den Glauben an Jesus Christus – und leben ihn ganz unterschiedlich.

Jesus selbst wählt ja ganz unterschiedliche Bilder und Geschichten, um zu zeigen, wie seine Nachfolge aussehen kann. Eines wird hier immer wieder deutlich: es geht nicht um mich, sondern um den Nächsten und um Gott.

Das ist für mich das faszinierende bei allen Heiligen, wie jeder Einzelne sein Christsein lebt und füllt. Wenn am letzten Freitag des Septembers der Tag des Deutschen Butterbrotes begangen wird, feiert die Kirche gleichzeitig das Namensfest des Vinzenz von Paul. Wahrscheinlich ein Zufall. Aber einer, der zu denken geben kann.

Schöne Gedenk-Tage in den nächsten Wochen wünscht

Anja Fecke

Gemeindereferentin

 

An den Anfang scrollen