Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Freuen, Danken und Prüfen. Und dann wieder Danken.

Einige Worte zum Abschied

Wenn ich die zweite Lesung (1 Thess 5,16-24) des dritten Adventssonntages lese, wird mir wieder einmal deutlich, dass das Wort Gottes lebendig ist und in mein Leben spricht. Paulus fordert uns auf, dass wir uns freuen sollen. Aber auch Gott für alles danken und in unserem Leben wirklich alles prüfen sollen und nur das Gute erhalten sollen. Sehr weise Worte, die eine Richtschnur für mein Leben geworden sind.

Warum sprechen diese Worte in meine aktuelle Situation in meinem Leben? Weil ich die Weichen für meinen Lebensweg neu stelle. Das ist manchmal nötig. Ich werde zum Ende dieses Jahres unsere Pfarrei nach über zwei Jahren verlassen und nicht weiter den Weg ins Priesteramt gehen. Und all das tue ich mit Freude, mit Dank und nach reiflicher Prüfung.

Die Freude hat mich auf meinem ganzen Weg durch die Zeit in Schloß Neuhaus begleitet. Die Freude war groß, dass ich hier hingesendet wurde, die Freude war groß, als ich das Pastorale Team kennengelernt habe, die Freude war ebenso groß – wenn nicht noch größer -, als ich in Kontakt zu unzähligen Menschen und Gruppierungen treten durfte. Meine unterschiedlichen Tätigkeiten haben mir die ganze Zeit über Freude bereitet und das liegt vor allem an den Personen – also an Ihnen allen – mit denen ich meine Zeit verbringen durfte. Ich war sehr dankbar, dass ich kommen durfte und willkommen geheißen wurde, ich bin sehr dankbar für die vielen Begegnungen und Erfahrungen, die ich gemacht habe und die mich geprägt haben. Ich werde Ihnen und Gott dafür immer dankbar sein. Und trotz der Freude und der Dankbarkeit habe ich Paulus´ Rat befolgt und geprüft. Und ich bin zu der schweren Entscheidung gekommen, nicht als Priester in unserer Kirche tätig zu werden. Ich werde andere – mir noch unbekannte – Wege gehen. Und auch darauf freue ich mich und bin Gott dankbar, dass er mich führen wird.

Nach der Freude, dem Dank und der Prüfung möchte ich nun aber wieder Danken:

Sebastian Vieth (Praktikant aus dem Priesterseminar)
Sebastian Vieth (Praktikant aus dem Priesterseminar)

Ich danke so vielen Menschen von Herzen für die vielen Möglichkeiten, Begegnungen, Gespräche, Erfahrungen und so vieles mehr, was ich in meiner Zeit der Pfarrei Heiliger Martin erfahren und erleben durfte. Ermöglicht haben mir das alles viel zu viele Personen, um jede und jeden einzelnen nennen und danken zu können. Daher möchte ich Ihnen allen auf diesem Weg Danke sagen! Ich werde immer mit Freude und Dankbarkeit auf meine Zeit hier in Schloß Neuhaus zurückschauen und für Sie beten. Ich wünsche Ihnen allen persönlich, aber auch als Gemeinschaft einer Pfarrei alles Gute und Gottes Segen! Auf Wiedersehen!

Ihr Sebastian Vieth

 

An den Anfang scrollen