skip to Main Content
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Sicherlich hat jede/jeder von uns noch die Bilder vor Augen, als auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle Asylsuchende in großer Zahl nach Deutschland kam und auch wir hier in Schloß Neuhaus unvorbereitet viele Menschen aufnehmen und versorgen mussten. Die Hilfsbereitschaft damals war überwältigend. Neben dem direkten, persönlichen Einsatz kam auch eine ordentliche Spendensumme zusammen. Dieses Geld hat sehr lange ausgereicht, ist aber nun aufgebraucht. Größere Projekte werden sehr großzügig vom Flüchtlingsfond des Erzbischofs unterstützt, aber es sind die vielen kleinen Dinge, die in Summe über die Jahre doch viel Geld gekostet haben. Als Beispiel sei hier der Zuschuss für Flüchtlingskinder bei schulischen Veranstaltungen oder die Übernahme der Ersatzteilkosten für die ehrenamtliche Fahrradreparatur genannt. Es handelt sich oft um geringe Summen, helfen den betroffenen Familien aber ungemein.

Wir reden gerade in der letzten Zeit sehr viel darüber, wo wir als Christinnen und Christen durch unser Verhalten nach außen unser

Diakon Klaus Pöppel

Diakon Klaus Pöppel

christliches Profil deutlicher hervortragen können. Deswegen erscheint es mir extrem wichtig, dass wir als Gemeinde auch weiterhin die hervorragende Arbeit der Engagierten in der Flüchtlingshilfe unterstützen können. Auch wenn der große Ansturm sich gelegt hat, so werden wir doch in den nächsten Jahren bei der Integration gefragt sein. Es ist keine Frage, dass gelungene Integration für beide Seiten hilfreich und für beide Seiten notwendig ist.

Damit wir hier weiterhin als Gemeinde die Arbeit der Flüchtlingshilfe unterstützen können, sind wir auf Spenden angewiesen. Deshalb meine herzliche Bitte um finanzielle Unterstützung.

Auf der letzten Seite im Pfarrbrief finden Sie die Kontonummer der Gemeinde.

Ich danke Ihnen im Namen der Engagierten und der Hilfesuchenden von ganzem Herzen. Ihnen und Ihren Familien einen gesegneten Sonntag.

Ihr Diakon Klaus Pöppel

 

Back To Top