Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Die vor uns liegende österliche Bußzeit ist ein neues Angebot, eine neue Chance. Wir haben bis Ostern Zeit manche Gewohnheit zu hinterfragen. Auf ganz unterschiedliche Weise wird uns Jesus in den kommenden Wochen ermutigen, herausfordern, besänftigen und ausrichten, mit dem Ziel uns immer neu zu heilen und zu befreien. Zum Neuanfang werden uns drei ganz besondere Möglichkeiten angeboten.

  1. fasten: fasten im Essen und Trinken, fasten auch in unseren (vom Wesentlichen ablenkenden) Aktivitäten, Gedanken und Worten. So entdecken wir im Fasten unsere Widerstandskräfte im Leib und in der Seele und wir merken, dass in uns Stärken und Kräfte verborgen sind, die wir in der Routine des Alltags oder im Dahinleben haben brachliegen lassen.
  2. beten: Beim Beten, im ganz persönlichen Gespräch mit Gott, können wir uns zeigen, so wie wir sind. Vor Gott können wir Leben aussprechen. Beten ist Selbstausdruck, vielleicht der ehrlichste, zu dem wir fähig sind. Aber das Beten-können ist keine Selbstverständlichkeit. Ausprobieren und am Ende nicht mehr sprechen, sondern hören – eine lohnenswerte Übung.
  3. Almosen geben: Wenn wir teilen, lösen wir uns aus einer angestrengten Konzentration auf uns selbst. Teilen können wir materielle Güter, aber eben vor allem auch Zeit und Aufmerksamkeit. Ja, wir müssen etwas von uns investieren, hineingeben, dazugeben – damit das Leben aller gelingt.

Ziel unseres Weges ist Ostern. Auf dem Weg dorthin sind wir herausgefordert uns selbst zu investieren. Wir werden auf diesem Weg spüren, dass wir der Einsatz Gottes in dieser Welt sind. Ohne uns und unsere Investitionen wird nichts Neues entstehen in dieser Welt – da bleibt am Ende das leere Grab. Aber wir sind doch auf der Suche nach dem Auferstandenen mitten unter uns!

Im Namen aller Seelsorger/-innen wünsche ich Ihnen eine gesegnete und ertragreiche Fastenzeit!

Ihr Pastor Tobias Dirksmeier

Tobias Dirksmeier, Pastor
Tobias Dirksmeier, Pastor
An den Anfang scrollen