Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Das alles-beherrschende Thema dieser Tage ist der Covid-19-Virus, der Leid und Tod über die ganze Menschheit bringt. Wir alle sind aufgerufen, das uns mögliche zu tun – und wissen doch, dass letztlich alles in Gottes Hand liegt. Auch das Sonntagsevangelium erzählt von Marta und Maria, die das ihnen mögliche für den verstorbenen Lazarus tun, und letztlich doch auf Jesu Eingreifen vertrauen.
Es geht damals wie heute um menschliches Handeln trotz oder gerade wegen des Vertrauens auf Gott. Im Internet habe ich das Gebet des evangelischen Pfarrers von Gunzenhausen gefunden. Ein Gebet, das menschliches Tun wie menschliches Gottvertrauen umfasst:

Tage wie ein Alptraum und doch wissen wir: Es ist die Wirklichkeit.

Wir klagen Dir diese spürbare Schwere durch die Pandemie,
die Angst vor dem Virus, den Verlust an Normalität und Leichtigkeit.
Wir klagen Dir die Unvernunft so mancher Zeitgenossen.
Wir klagen Dir, dass unsere Bewegungsradien immer kleiner werden.
Wir klagen dir, dass Außenkontakte mehr und mehr gekappt werden:
Ältere Menschen warten vergeblich auf Besuche, Freunde können sich nicht treffen,
Großeltern können ihre Enkelkinder nicht sehen,
Gemeindeglieder nicht mehr zu Gottesdiensten zusammenkommen.

Herr, wir bitten dich:
Schenke Besonnenheit allen, die politisch Verantwortung tragen.
Schenke Weisheit, dass den Wissenschaftlern der Durchbruch gelingt
und der ersehnte Impfstoff entwickelt wird.
Sei bei den Kranken, Schwerkranken und Sterbenden und ihren Angehörigen.
Schenke allen die in Praxen, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen Dienst tun
und den Kassiererinnen in den Supermärkten Gesundheit und Kraft.
Schenke das Bewusstsein: Allen hilft jetzt Rücksicht, statt Egoismus.

Bewahre und behüte uns und lass uns daran festhalten:
Egal, was kommen mag: Wir sind und bleiben in deiner Hand.
Durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, unseren Bruder und Herrn.

Amen

Von Pfarrer Dietmar F. Schuh, Glaubensworte im Dekanatsbezirk Gunzenhausen

DIakon Andreas Kirchner

Diakon Andreas Kirchner

Andreas Kirchner, Diakon

An den Anfang scrollen