Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Was wir von einem Clown lernen können:

Erstens: Dem Clown passt nichts und trotzdem ist er in der Regel froh und heiter. – Auch uns passt manches nicht, dann werden wir in der Regel traurig oder auch wütend.

Zweitens: Der Clown fällt immer wieder hin, aber er steht auch immer wieder auf.

Auch wir fallen immer wieder hin, doch nicht selten denken wir darüber nach, einfach liegen zu bleiben.

Drittens: Der Clown kennt in seinem „echten“ Leben, auch Traurigkeit, doch er lässt sich nicht von ihr verschlucken.

Für uns kann die Traurigkeit schnell zu einer Grube werden.

Ein Clown ist ein Mensch, der im „Trotzdem“ lebt.

Es ist das Trotzdem des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe.

Diese Drei Tugenden sind das Geschenk Gottes an jeden Menschen:

So steckt in uns allen wohl ein Clown – und wo wir seine Botschaft leben, da wird auch Gott in anderen lebendig. (Vgl. „Gottes Wort auf Spur“, Stertenbring)

Ich wünsche uns allen einen „inneren Clown“ und aufmunternde Begegnungen mit Menschen, die in dieser Zeit sich so viel Mühe geben, Menschen zum Lachen zu bringen.

Ihre Gemeindereferentin

Petra Scharfen

 

An den Anfang scrollen