Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Salz und Licht

Ihr seid das Salz der Erde und ihr seid das Licht der Welt. Das Evangelium dieses Sonntags hängt die Messlatte schon recht hoch. Salz verhindert das Verderben der Nahrung und Licht vertreibt die Finsternis, beides Bilder dafür, Schlechtes zu verhindern. Als Christen haben wir einen klaren Auftrag, nämlich aufzustehen und unsere Stimme zu erheben, wenn Unrecht geschieht. Aber schaffen wir das wirklich? Wie schwer fällt es uns doch im Gegenteil, tatsächlich zu reagieren, auch wenn ganz offenkundig böse Dinge getan oder gesagt werden? Der Ausdruck Zivilcourage beschreibt die von uns geforderte Haltung sehr genau. Es gibt viele Beispiele, auch heute, wo Christinnen und Christen mutig ihre Stimme erheben. Dies finde ich ermutigend und bestärkend. Und dies gerade dann, wenn man selber den Eindruck hat, den eigenen Ansprüchen nicht zu genügen. Als Zeichen, dass wir das Licht der Welt sind, haben wir bei unserer Taufe das Licht in der Form der Taufkerze empfangen. Wenn es uns gelingt, dieses Licht öfter mal auf den Leuchter zu stellen, können wir ganz viel Finsternis in unserer Gesellschaft vertreiben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche voller „lichter“ Momente!

Ihr Diakon Klaus Pöppel

 

An den Anfang scrollen