Überspringen zu Hauptinhalt
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Am 12. März jährt sich die Heiligsprechung von Philipp Neri – zu dem die Kirche von Schloss Neuhaus eine enge Beziehung hat. Als typisch für ihn ist seine Fröhlichkeit überliefert, aber auch seine besondere Wertschätzung für das (gemeinsame) tägliche Gebet.
Philip Neri war der Lieblingsheilige des als Roncalli-Papst bekannten Johannes XXIII. – auch der mit enger Beziehung zur Kirche von Schloss Neuhaus – auch dieser bis heute bekannt für seine ausgeprägte Fröhlichkeit. Und er schreibt in seinen Zehn Geboten der Gelassenheit: „Wie die Nahrung für das Leben des Leibes wichtig ist, so ist eine gute Lektüre wichtig für das Leben des Geistes.“

In den nächsten Wochen dürfen wir uns die beiden zum Vorbild nehmen: ihre Fröhlichkeit, ihre Wertschätzung einer geistlichen Nahrung wie auch des gemeinsamen Gebetes. Gelegenheiten bieten sich in unserem Pastoralen Raum in vielen Fastenaktion, z.B. den Frühschichten, den klassischen Exerzitien, den musikalischen Impulsen, dem Weltgebetstag … u.v.m.
Dann wird die Fastenzeit zu einer Zeit der freudigen österlichen Vorbereitung!
Ihr Diakon Andreas Kirchner

 

 

DIakon Andreas Kirchner

Diakon Andreas Kirchner

An den Anfang scrollen