skip to Main Content
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch

Und die Menschen waren sehr betroffen von seiner Lehre;

denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat.      Mk 1,22

So lesen wir es im Sonntags-Evangelium bei Markus, der uns aber nichts über den Inhalt der Predigt Jesu an jenem Sabbat in Kafarnaum berichtet. Er beschreibt ihre Wirkung: Betroffenheit. Die Zuhörer spüren die Macht seiner Rede.

Und  als sie sehen, wie er handelt, wie er sich dem Besessenen und der fieberkranken Frau zuwendet, da werden sie wirklich aufgerüttelt.

Bis heute bewegen die Worte und Taten Jesu. Wer sich z.B. beim Bibelteilen mit ihnen auseinandersetzt, findet auch in längst bekannten Texten immer wieder neue Aspekte – auch für sich selbst und das tägliche Leben hier und heute.

DIakon Andreas Kirchner

DIakon Andreas Kirchner

Eine andere Möglichkeit der Begegnung und Auseinandersetzung mit Jesu Worten und Taten bietet die „Begehbare Bibel“, zu der man auf  den folgenden Seiten Informationen findet.

Welchen Weg auch immer Sie wählen, ich wünsche Ihnen die Bereitschaft zum Betroffen-Sein und zum Aufrütteln-Lassen durch Jesu Worte und Taten in der bald beginnenden österlichen Vorbereitungszeit.

Ihr Diakon Andreas Kirchner

 

Back To Top