skip to Main Content
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch

Liebe Schwestern und Brüder,

  1. Juli, in Paderborn beginnt die 5. Jahreszeit. Es ist wieder Libori. Wir feiern den dritten Bischof von Le Mans. Er lebte im 4. Jahrhundert und war ein Freund und Kollege des Bischofs von Tours, den jedes Kind bei uns kennt, des heiligen Martin. Seit der Gründung unserer Pfarrei vor 1 ½ Jahren spielt diese Beziehung für uns eine besondere Rolle. Wir wissen nicht sehr viel von Liborius, aber dass Martin bei seinem Sterben anwesend war, ist bezeugt.

 

Wunderbar, im Vollsinn des Wortes, ist seine zweite Karriere, die 400 Jahre nach seinem leiblichen Tod ihren Anfang nimmt und offenbar kein Pensionsalter kennt. Er wird und ist und bleibt Schutzpatron des Bistums Paderborn. Damals geschah das aus gutem Grund, als „Experte“ nämlich für Neugründungen. Le Mans war zu seinen Lebzeiten eine Neugründung, Paderborn bei der Übertragung seiner Gebeine im Jahr  836.

Peter Scheiwe, Pfarrer

Peter Scheiwe, Pfarrer

 

Als Begleitgeschenk der Übertragung schließen Paderborn und Le Mans den „Liebesbund ewiger Bruderschaft“. Staunend und dankbar stehen wir vor dem Phänomen der ältesten Städtepartnerschaft Europas, die keine Kriege und keine Krisen zwischen Frankreich und Deutschland auslöschen konnte.

 

So hat das Liborifest, wie man das heute ausdrückt, einen echten Sitz im Leben, was sich nicht zuletzt durch die Kombination von kirchlicher Feier und Kirmes ausdrückt. Da kommt einem das „Großer Gott, wir loben dich…“ ganz von alleine auf die Lippen. Ich wünsche allen von Herzen frohe Feiertage, Ihr Pastor Peter Scheiwe

 

Back To Top