skip to Main Content
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch · Impressum | Datenschutzerklärung 

Gottesdienst am Freitag, 2. März um 16.00 Uhr in St. Joseph

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. Frauen, Männer und Jugendliche – alle sind herzlich eingeladen!
Surinam liegt im Nordosten Südamerikas. Das besondere an Surinam ist der große Waldreichtum. Noch 80% des Landes sind von Tropenwald bedeckt. Wegen seiner kolonialen Vergangenheit ist Surinam ein multiethnisches Land, in dem die Kulturen friedlich zusammen leben.
Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr bereiten Frauen aus einem anderen Land und aus unterschiedlichen christlichen Kirchen diese Gebetsstunde vor.

„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

Das wollen uns die christlichen Frauen aus Surinam sagen. Sie laden uns ein zum Nachdenken über den Wert der Schöpfung und warnen davor, unsere Umwelt leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Die Gebete, Lieder und Texte aus Surinam werden am 2. März 2018 rund um den Globus wandern. Dann dreht sich in Gemeinden in über 100 Ländern der Erde alles um das Land Surinam und um die spezielle Situation der Frauen von dort.

Die kfd St. Joseph, Mastbruch lädt herzlich ein: zum Gottesdienst in die Kirche und anschließend zum geselligen Imbiss ins Pfarrzentrum.

Dorothee Brünger im Auftrag der kfd St. Joseph

Bildervortrag Surinam – das Weltgebetstagsland 2018.

Surinam, bis 1975 eine niederländische Kolonie, ist das kleinste unabhängige Land in Südamerika. 80% der Fläche sind von Regenwald bedeckt. Aufgrund der kolonialen Vergangenheit ist Surinam ein multiethnischer und multireligiöser Staat, in dem die Menschen unterschiedlicher Kulturen friedlich zusammen leben.
Dorothee Brünger lädt alle Interessierten herzlich ein zum Bildervortrag ihrer Länder- und Begegnungsreise zur Vorbereitung des Weltgebetstags.
Donnerstag, 15. Februar um 19.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Joseph.

 

Neu!    Die monatliche Atempause

ist eine Einladung zum inneren „Auftanken“. Wenn Sie spüren, dass es bei Ihnen Zeit ist für eine „Atempause“ und/oder Sie nach Anregungen und Hilfen suchen, um ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten oder nach neue Impulsen suchen, dann besuchen Sie die „monatliche Atempause“ in der 4a.

Dieses Angebot findet regelmäßig jeden zweiten Donnerstag im Monat im „Wohnzimmer“ der Schloßstr. 4a. statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Termine 2018:thumbnail of flyer-atempause-1-halbjahr-2018

  • 9. Januar
  • 13. Februar
  • 13. März
  • 10. April
  • 8. Mai
  • 12. Juni
  • 10. Juli… dann sind Sommerferien!

von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr.

Ansprechpartnerin ist Petra Scharfen, Gemeindereferentin und geistl. Wegbegleiterin

 

„…damit die Liebe bleibt!“ – Vorbereitung auf die Hochzeit

…damit die Liebe bleibt

Für Paare, die sich vor der kirchlichen Hochzeit noch einmal richtig Zeit nehmen möchten für sich und ihre Beziehung, bietet die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) wieder Ehevorbereitungskurse an.

Abseits vom Alltag können sich die Teilnehmer in ungezwungener Atmosphäre noch einmal bewusst mit den Erwartungen an ihre Ehe auseinandersetzen.

Die Kurse finden am

  • 23. und 24. Februar,
  • 9. und 10. März.,
  • 20. und 21. April,
  • 20. bis 22. April
  • 4. und 5. Mai.,
  • 8. und 9. Juni. 2018 statt.

Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen finden sich im Internet unter

www.bildung-erzbistum-paderborn.de.

Fragen zu den Kursen werden unter 05251-6898580 (kefb) oder per Mail paderborn@kefb.de beantwortet.

Die Kirchengemeinde St. Michael Sennelager veranstaltet in den ersten
zwei Wochen der Sommerferien (16.07.2018 -27.07.2018) ihr Zeltlager für
Kinder von 8 bis 14 Jahren im sauerländischen Nuttlar.

Die Kinder erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen,
Liedern am Lagerfeuer, Nachtwanderungen, Ausflügen z.B. nach Fort Fun und dem Aqua Magis u.v.m.

Anmeldungen hierfür werden am Samstag,

17.02.2018 von 11:00 – 12:30 Uhr

im Pfarrheim Sennelager, Bielefelder Str. 159 entgegen genommen.

Die Kosten für das Zeltlager betragen 240 Euro.
Bei der Anmeldung wird eine Anzahlung von 50 Euro erhoben.

Dreikönigskonzert in Schloß Neuhaus

„Mit den Königen zur Krippe“

Die historische Krippe der Pfarrkirche St. Heinrich u. Kunigunde Schloß Neuhaus zeigt auch die Dreikönige, die Namensgeber des Dreikönigskonzertes in eben    dieser Kirche sind (Foto: H.G.Hunstig)

Am Ende der Weihnachtszeit steht in Schloß Neuhaus das Dreikönigskonzert , das diesmal schon zum 11. Mal stattfindet. Ort des Geschehens ist die Pfarrkirche St. Heinrich u. Kunigunde am Sonntag, 7. Januar 2018 um 15.30 Uhr. Es wird auf diese neue, vorverlegte Uhrzeit aufmerksam gemacht. Als weitere Neuerung wird den Besuchenden vorher ab 15 Uhr sogar eine Tasse Kaffee hinten in der Kirche angeboten.

Veranstalter dieses Benefizkonzertes ist der Förderverein „Kirche lebt.Schloß Neuhaus e.V.“, der mit dem Erlös des Konzertes neue Projekte in der Pfarrei Hl. Martin finanzieren möchte. Das Programm steht unter dem Motto „Mit den Königen zur Krippe“ und wird von einer ganz neuen Besetzung gestaltet. Die Zuhörenden können sich auf ein abwechslungsreiches Konzert freuen. Dabei spielt Thomas Brauer die Orgel, der in Paderborn als Organist vielfach unterwegs ist.

Das Blechbläserquartett Soethe wurde eigens für dieses Konzert ins Leben gerufen und besteht aus Jens Soethe und Andreas Keller an der Trompete, Birgit Hilgers am Euphonium und Daniel Uhe am Bariton. Sie spielen zur Weihnachtszeit passende Werke aus der Renaissance und aus dem Barock (z.B. von Johann Seb. Bach) sowie modernere Klänge (z.B. Spiritual).

Andrea Kampelmann und Niels Nolte vom Ensemble „Guglhupf“ sind beim Deikönigskonzert Schloß Neuhaus dabei (Foto: Guglhupf)

Seit etwa fünf Jahren tritt das Paderborner Ensemble „Guglhupf“ in verschiedenen Besetzungen und zu unterschiedlichen Anlässen auf. Im Dreikönigskonzert wirken von ihnen  Andrea Kampelmann -Flöten, Harfe und Gesang- und Niels Nolte -Flöten und Percussion- mit Musik aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Folk in eigenen Arrangements mit. Der mittelalterliche Tanz „Hupfauf“ hat zu dem Namen Guglhupf geführt.

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für die Arbeit des Fördervereins gebeten. Näheres unter www.kirchelebt.de.

Back To Top