skip to Main Content
Katholische Pfarrei Heiliger Martin · Paderborn Schloß Neuhaus, Sande, Sennelager, Mastbruch

FRANKREICH – AUF DEN SPUREN DES HL. MARTIN – NOCH SIND PLÄTZE FREI

Kathedrale von Amiens

Unsere neu gegründete Pfarrei „Hl. Martin“ mit ihren vier Gemeinden führt vom 13. bis 19. Oktober 2018 eine siebentägige Rundreise durch. Wir wollen auf den Spuren des heiligen Martin gemeinsam pilgern und seine Person und sein Werk anhand der Orte, die er regelmäßig besuchte, gemeinsam erleben.

Unser Weg führt uns nach Amiens, wo Martin den Bettler traf. Dort feien wir in einer Seitenkammer der neugotischen Martinskirche einen Gottesdienst und erleben, dass Kirche nicht großartige Räume braucht, um Gemeinschaft zu stiften.

Auf dem Weg nach Poitiers, kam der heilige Martin nach Saunay (nahe Chartres), wo er der Legende zufolge ein Kind wieder zum Leben erweckte. Die Kathedrale von Chartres ist unser nächstes Reiseziel. Dort ist Abbé Franz Stock begraben, ein Paderborner Priester aus dem sauerländischen Neheim. Abbe Stock, für den das Seligsprechungsverfahren läuft, wird oft als „Sankt Martin des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet. Er gründete unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg das sog.  „Seminar hinter Stacheldraht“.

Poitiers

Unsere nächste Station ist Poitiers, ebenso eine bedeutende Station im Leben des heiligen Martin. Hier verließ er die Armee, um Schüler von Hilarius zu werden, dem Bischof der Stadt Poitiers, dessen Glaube in Bezug auf die Theologie zu jenem Zeitpunkt bewährt und anerkannt war.

Tours

Im Herzen des Loiretals, auch Garten Frankreichs genannt, liegt Tours, die Hauptstadt der Touraine und Stadt des heiligen Martin. Hier wirkte Martin als Bischof. Wir erkunden die Stadt. Das Grabmal des 397 verstorbenen Heiligen Martin befindet sich in der Basilika des heiligen Martin in Tours.

Letzte Station unserer Reise ist unsere Partnerstadt Le Mans. Eine enge Freundschaft verbindet nicht nur unsere zwei Städte, sondern auch Liborius mit dem heiligen Martin von Tours. Dieser Umstand war das wichtigste Argument bei der Wahl für unseren neuen Pfarrpatron. Martin besuchte Liborius in Le Mans, stand an seinem Sterbebett und bestatte ihn auch nach seinem Tod.

Benedikt Fritz, Gemeindereferent

Benedikt Fritz, Gemeindereferent

Nähere Informationen erhalten sie über das Pfarrbüro, die Homepage oder aber über

Ihr Gemeindereferent Benedikt Fritz

 

Back To Top